FREIE PLÄTZE: Ganztagsplatz ab 30 Stunden/ Woche zu August 2023

Die Kindergruppe / Vertretung

Die Kindergruppe

Es sind bei mir alle Kinder herzlich willkommen, d.h. Geschlecht, Nationalität, familiärer Hintergrund und besonderer Förderbedarf spielen keine Rolle, solange ich diese Betreuung selbst innerhalb der Gruppe leisten kann und die Räumlichkeiten es zulassen. Über Besucherkinder, z.B. ehemalige Tageskinder freuen wir uns, sofern die Kapazitäten es zulassen und insgesamt nicht mehr als 5 Kinder anwesend sind.

Ich bevorzuge Kinder, deren Eltern sich bewusst dafür entschlossen haben, ihr Kind bis zum Kindergarteneintritt von mir betreuen zu lassen und die Tagespflege nicht als „Übergangslösung“ nutzen, bis ein Krippenplatz gefunden ist.


Exemplarischer Tagesablauf

·       

·         7.00 bis 8.15 Uhr         Bringzeit, freies Spiel

·         Ab 8.15 Uhr                 Frühstück, Morgenkreis, anschließend Angebote,

                                    freies Spielen, Draußenzeit usw… 

·         Ca. 11.30 Uhr                gemeinsames Mittagessen

                                     Anschließend Mittagsschlaf für alle

·         ab 13.45 Uhr                Wecken der Kinder

·         14.00 Uhr                     Abholen möglich,

·                                              Bringen der Nachmittagskinder

·         Anschließend                Angebote, freies Spielen, Teepause

·         bis 15.30 Uhr               letzte Abholmöglichkeit



Vertretung

Eine Vertretung in Ausfallzeiten ist möglich durch den Vertretungsstützpunkt für Kindertagespflegepersonen im Ammerland:
"https://www.lichtblick-ammerland.de/"
Eine Kontaktpflege findet regelmäßig hier vor Ort statt, sodaß die Kinder die Vertretungspersonen kennen.
Die Eltern haben ebenfalls die Möglichkeit, eine Kontaktpflege im Stützpunkt zu nutzen.

Die Kindertagespflege ist gut vernetzt

Tagesmütter und Tagesväter arbeiten zwar zumeist allein oder zu zweit, sie sind aber gut miteinander vernetzt und stehen in vielfältigem Austausch. Wir treffen uns regelmäßig zu Weiterbildungen oder Fachtagen und haben auch untereinander stetig Kontakt für verschiedenste Fragen.

Es kommt auch vor, dass wir uns zu gemeinsamen Ausflügen verabreden und die Gruppe dadurch vergrößert wird. Das bringt neue Bekanntschaften für die Kinder und sie können ihr zuvor erworbenes Wissen mit einem neuen Kontext trainieren und erweitern.